Augeninnendruckmessung

Termin vereinbaren

Sie können unter 07251-81.989 einen Termin vereinbaren. 

Wissenswertes über die Augeneninnendruckmessung

Was sagt der Augeninnendruck aus?

Der Wert für einen normalen Augendruck liegt zwischen 10 und 21 mmHg (Millimeter-Quecksilbersäule). Nach oben abweichende Werte finden sich beim Grünen Star (Glaukom), bei dem der Sehnerv allmählich geschädigt wird und es langfristig bis zur Erblindung kommen kann.

Besonders hoch ist der Augeninnendruck beim Glaukomanfall, bei dem es zu einer akuten Gefährdung des Sehvermögens sowie zu Schmerzen kommt. Es gibt aber auch Glaukome, bei denen von den Werten her ein normaler Augendruck besteht (Normaldruckglaukom oder Niederdruckglaukom), der aber individuell für das Auge zu hoch ist.

Der Augendruck wird mittels Luftimpuls als sogenannte Non-Contact-Tonometrie (NCT) oder durch direkte Messung auf dem Auge als Applanationstonometrie gemessen.

Was ist der Grüne Star?

Der grüne Star (Glaukom) zählt zu den häufigsten Erblindungsursachen der industrialisierten Länder. In Deutschland sind rund 50.000 Menschen am Grünen Star erblindet. Der grüne Star gilt als eine Erkrankung des Alters, aber dennoch können auch junge Menschen am Grünen Star erkranken. In sehr vielen Fällen nimmt der Grüne Star zunächst einen schleichenden Verlauf, da er weder Schmerzen verursacht noch sich anfänglich in Einbußen des Sehens äußert. Der Grüne Star führt zu Schädigungen des Sehnervs und von Nervenzellen in der Netzhaut. Diese Schädigungen sind, wenn sie einmal aufgetreten sind, unumkehrbar.

Welche Risikofaktoren gibt es?

  •     Erhöhter Augeninnendruck
  •     Alter ab 40 Jahre
  •     Grüner Star bei nahen Verwandten
  •     Kurzsichtigkeit
  •     Zuckerkrankheit

Wie misst man den Augeninnendruck?

In den letzten 20 Jahren hat sich die berührungslose Augeninnendruck-Messung mit sogenannten Non-Contact-Tonometern zu einem etablierten Verfahren entwickelt. Ein Luftimpuls deformiert die Hornhaut solange, bis ein gleichzeitig ausgesendeter Lichtstrahl vollkommen parallel reflektiert wird. Aus Stärke und Dauer des Luftstoßes lässt sich die Höhe des Augeninnendrucks erschließen.

 

 

Glaukome sind Augenkrankheiten, die in späten Stadien die Nervenzellen der Netzhaut (Retina) und des Sehnerven schädigen können. Die Folge sind Gesichtsfeldausfälle, die typische Form des Sehverlustes bei Glaukom. Wenn Glaukome nicht rechtzeitig erkannt und behandelt werden, können sie zu einer langsam fortschreitenden Beeinträchtigung des Sehvermögens bis hin zur Erblindung führen. Eine glaukomatöse Erkrankung verläuft meist unerkannt über viele Jahre und verschiedene Stadien hinweg. Es handelt sich um eine wahrhaft tückische Krankheit, denn ein Glaukom bereitet in der Regel keine Schmerzen und dem Glaukomauge ist äußerlich nichts anzusehen. Auch in Industrienationen mit guter medizinischer Versorgung Bis zu 50 % aller Glaukome bleiben unerkannt.

Augeninnendruck

ePaper
Zentralverband der Augenoptiker - Broschüre zum Thema Augeninnendruckmessung beim Augenoptiker

Teilen:

Augenärzte in und um Bruchsal:

Augenarzt Dr. med. Patrick Vivell (Bruchsal)

 

 
 
 
 

 

Augenarzt Schmidt V. Dr.med. (Bruchsal)

 

Augenarzt Alavi F. Dr.med. (Bruchsal)

 

 

Augenarzt Heckmann B. Dr.med., Axt P. Dr.med.  Zimmermann S. Dr.med. (Bruchsal)

Telefon

 

Chic Augenoptik

Optik:  07251/81989  

   

Hörwerk GmbH

Akustik: 07251/980990

Optik:

Herr Hagendorn

  • Augenoptikermeister
  • Zertifizierter Gleitsichtglasberater

Akustik:

Hörwerk GmbH

  • Ihr Meisterbetrieb     vor Ort
  • Manuel Mackert
  • Hörakustiker Meister
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chic Optik- Hörgeräte